Part 0: Vorbereitungen

Ein paar Worte

Mein Drucker wird ein Prusa i3 mit einem P3Steel Rahmen gepimpt mit toolsons Komponenten. Prinzipiell ist der Prusa ein Einsteigermodell. Es gibt bereits Bausätze ab 300€. Allerdings sind die von eher minderwertiger Qualität und benötigen alle noch Nacharbeiten. Das entfällt bei der “Toolson Edition”. Allerdings ist so ein Drucker ebend nicht mit 300€ zu machen. Aktuell bin ich bei ca 500€ ohne Druckbett +- eine gewisse Unschärfe.

Der Einkauf

Hier geht es um den wohl “mühseeligsten” Teil bei der ganzen Aktion: Die Beschaffung der Komponenten.

Im Groben wird mein Prusa aus folgenden Teilen bestehen:

  • einem P3Steel Rahmen
  • Toolsons Bauelementen
    • gedruckte Teile
    • Kleinteilekit
    • Schraubenkit
  • einer Dauerdruckplatte (DDP) mit PEI Beschichtung
  • Standard RAMPS 1.4 Elektronik
  • Nema 17 Stepper Motoren
  • TMC2100 Steppertreiber
  • Kleinkram

Der P3Steel Rahmen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, so einen Rahmen zu bekommen.

  1. Bei einem der Onlinehändler Hier hab ich ein wenig rumgesucht und bin letztlich bei Orballoprinting.com hängen geblieben. Trotz der irren Versandkosten von 22€ aus Spanien preisliche immer noch der günstigste
  2. Via reprap Forum Hier bieten immer wieder mal User gebrauchte Rahmen oder Sammelbestellungen an. Wenn man Zeit hat, kann man da durchaus auch mal ein Schnäppchen machen
  3. selber machen Ganz im Sinne des RepRap: die nötigen CAD Files findet man im Wiki von RepRap

Ich hab die Wohl teuerste, aber bequemste Variante gewählt: einfach online bestellt. Als das Thema für mich aktuell war lief grad keine Bestellung im Forum und Zugriff auf einen Metallverarbeitenden Konktakt hab ich auch nicht.

Wenn ihr den Rahmen bei Orballoprinting bestellt und nicht toolsons Schraubenkit mitbestellt: es waren bei mir keine Schrauben beim Rahmen dabei. Also entweder bei Orballoprinting mitkaufen oder selber besorgen

Toolsons Komponenten

Lars (aka toolson) hat viele der druckbaren Komponenten des zugrundeliegenden Prusa i3 neu designed. Eine komplette Übersicht findet man in seinem Blog oder im Reprap Forum. Zusätzliches bietet er noch einen Schraub- und Kleinteilesatz mit an. Ich hab das Angebot mit angenommen. Die Zeitersparnis scheint mir den Preis wert zu sein. Ausserdem hätte dann warscheinlich eh wieder Murphey zugeschlagen und ich hatte eine ganz besonders elementare Schraube oder sowas vergessen zu besorgen. ;)

Kontakt kann man zu ihm via reprap Forum oder über seinen Blog aufnehmen.

Als Zuckerli bekommt man dann auch noch eine “Einkaufliste” mit den noch fehlenden Komponenten. Also gerade wenn es der erste Drucker für jemanden ist eine sehr bequeme Hilfe.

Die Druckplatte

Hier gibt es auch wieder diverse Möglichkeiten. Ein paar Gedanken dazu hier.

Meine Platte kommt auch aus dem reprap Forum von User gonzohs. Einfach anmailen und erklären was man will. Im Laufe des Mailkontakts kam für mich auch raus, dass ich gleich über ihn im Rahmen einer Sammelbestellung noch eine Silikonheizmatte mitbestelle.

Also auch die Baustelle ist erledigt

Der Rest

Hier hilft jetzt die Liste, die man von Toolson zur Verfügung gestellt bekommt. In der Summe sind das diverse ebay Auktionen und Onlineshops. Je mehr Zeit man investiert, umso höher die Chance ein paar Schnäppchen zu machen.